Geschichte der Sintflut: Auf den Spuren der frühen Zivilisationen

Harald Haarmann

You are here: Home - Uncategorized - Geschichte der Sintflut: Auf den Spuren der frühen Zivilisationen


Geschichte der Sintflut: Auf den Spuren der frühen Zivilisationen

Geschichte der Sintflut Auf den Spuren der fr hen Zivilisationen Geologen konnten vor einigen Jahren mit einer sensationellen Entdeckung aufwarten Das Schwarze Meer war lange Zeit ein vom Mittelmeer vllig getrennter tiefer liegender Swassersee Der Durchbruch des M

  • Title: Geschichte der Sintflut: Auf den Spuren der frühen Zivilisationen
  • Author: Harald Haarmann
  • ISBN: 3406658644
  • Page: 268
  • Format:
  • Geologen konnten vor einigen Jahren mit einer sensationellen Entdeckung aufwarten Das Schwarze Meer war lange Zeit ein vom Mittelmeer vllig getrennter, tiefer liegender Swassersee Der Durchbruch des Mittelmeers durch die Landbrcke um 6800 v.Chr war eine Naturkatastrophe mit kaum vorstellbaren Ausmaen Jahrelang ergo sich ein tosender Wasserfall in das Schwarze Meer und berschwemmte groe, teilweise besiedelte Gebiete Harald Haarmann beschreibt auf der Grundlage der neuesten Erkenntnisse Ursachen und Verlauf dieser Sintflut Von hier aus geht er den Folgen der Flut fr die Kulturentwicklung in der sdlichen Schwarzmeerregion nach Er stt

    • Free Read [Science Fiction Book] ↠ Geschichte der Sintflut: Auf den Spuren der frühen Zivilisationen - by Harald Haarmann ✓
      268 Harald Haarmann
    • thumbnail Title: Free Read [Science Fiction Book] ↠ Geschichte der Sintflut: Auf den Spuren der frühen Zivilisationen - by Harald Haarmann ✓
      Posted by:Harald Haarmann
      Published :2019-04-03T23:58:40+00:00

    One thought on “Geschichte der Sintflut: Auf den Spuren der frühen Zivilisationen

    1. None on said:

      ein tolles Sachbuch, welches sehr detailliert und genau, aber verständlich für Laien, den Sachverhalt beschreibt. Für die schlechte Kritik des/der KreationistIn (siehe 1 Stern oben) kann der Autor nix, er ist Wissenschaftler.

    2. None on said:

      Dass der Sperrriegel des Bosporus 6700 v Chr. brach und sich ein tosender Wasserfall in das 70m tiefer liegende Schwarze Meer ergoss, das ist geologisch bewiesen. Dass damals bereits die ersten Ackerbaukulturen rund um das Schwarze Meer existierten, jedenfalls aber an seinem Südufer, das ist archäologisch klar. Der Rest der noch zu erforschenden Tatsachen liegt unter Wasser - erste Siedlungen, ähnlich Catal Hüyük? Mussten die ersten Ackerbauer diesen überwältigenden Tsunami nicht als Stra [...]

    3. None on said:

      Wer dem Wort Gottes, der Bibel nicht glaubt,muß vieles glauben . Unter falschen Zielsetzungen erhält man keine schlüssigen Antworten.Was bei den Menschen unmöglich ist, ist bei Gott möglich.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *