Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt: Roman

Peter Stamm

You are here: Home - Uncategorized - Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt: Roman


Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt: Roman

Die sanfte Gleichg ltigkeit der Welt Roman Das eigene Leben noch einmal erleben Soll man sich das w nschen Christoph verabredet sich in Stockholm mit der viel j ngeren Lena Er erz hlt ihr dass er vor zwanzig Jahren eine Frau geliebt habe die

  • Title: Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt: Roman
  • Author: Peter Stamm
  • ISBN: 3103972598
  • Page: 412
  • Format:
  • Das eigene Leben noch einmal erleben Soll man sich das w nschen Christoph verabredet sich in Stockholm mit der viel j ngeren Lena Er erz hlt ihr, dass er vor zwanzig Jahren eine Frau geliebt habe, die ihr hnlich, ja, die ihr gleich war Er kennt das Leben, das sie f hrt, und wei , was ihr bevorsteht So beginnt ein beispiellos wahrhaftiges Spiel der Vergangenheit mit der Gegenwart, aus dem keiner unbeschadet herausgehen wird K nnen wir unserem Schicksal entgehen oder m ssen wir uns abfinden mit der sanften Gleichg ltigkeit der Welt Peter Stamm, der gro e Erz hler existentieller menschlicher Erfahrung, erz hlt auf kleinstem Raum eine andere Geschichte der unerkl rlichen N he, die einen von dem trennt, der man fr her war.

    Gesellschaft fr kritische Philosophie Aufklrung und Kritik Seit gibt die Gesellschaft fr kritische Philosophie die Zeitschrift Aufklrung und Kritik Zeitschrift fr freies Denken und humanistische Philosophie heraus.

    • [PDF] Download ↠ Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt: Roman | by ✓ Peter Stamm
      412 Peter Stamm
    • thumbnail Title: [PDF] Download ↠ Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt: Roman | by ✓ Peter Stamm
      Posted by:Peter Stamm
      Published :2018-04-06T12:20:48+00:00

    One thought on “Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt: Roman

    1. None on said:

      Ich habe das Buch gekauft, nachdem ich einen Beitrag von Peter Stamm bei Sternstunde Philosophie gesehen habe. ich fande seine introvertierte Weise und seine Sicht, dass man gelebt wird sehr interessant. Ich habe dieses Buch als erstes von ihm gewählt, weil der Titel vielversprechende klang. Die Kapitel sind sehr kurz geschrieben und enden immer so, dass man direkt zum nächsten Kapitel übergehen will. Aus meiner Sicht ergeben sich zwischen den Kapitel oft zeitliche Sprünge, was das lesen etw [...]

    2. None on said:

      Wohl jeder hat schon einmal sein Leben in gewissen Phasen und Abschnitten reflektiert und analysiert. Und bestimmt kam dabei dem ein oder anderen der Gedanke, dass es vielleicht besser gewesen wäre, sich an entscheidenden Weggabelungen doch lieber für einen anderen Pfad entschieden, eine divergente Alternative gewählt zu haben. Doch vergangenes Leben ist unumkehrbar. Es schreitet unaufhörlich voran. Oder doch nicht?Äußerst verwirrend, ja verstörend kommt es dem Ich-Erzähler in Peter Stam [...]

    3. None on said:

      Nachdem ich vor einiger Zeit über Peter Stamm's “Weit über das Land“ gestolpert bin und das Buch mich nachhaltig beeindruckt hat, war ich sehr gespannt auf “ Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt “.Mein Fazit für beide Bücher:Sie berühren mich auf eine seltsame Art. Doch wenn ich mich darauf einlasse, schlage ich jedes der Bücher am Ende zufrieden zu.Vielen Dank

    4. None on said:

      „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“ ist wieder so ein kleines, stimmiges Buch, genau nach meinem Geschmack. Mit Leichtigkeit und ohne zu viele Worte zu verlieren spinnt Peter Stamm eine faszinierende Geschichte um seinen Hauptcharakter Christoph, der meint, sich selbst begegnet zu sein.Ich mochte das Gedankenspiel, das Stamm hier entwirft sehr gerne. Was würde ich tun, wenn ich alles nochmal machen könnte? Was würde ich anders machen? Kann ich das überhaupt? Und würde das etwas am E [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *